Qui sommes nous ? DE

Cours et Jardins gUG

Cours et Jardins gUG ist ein gemeinützig Unternehmen , das Bildungs  und Freizeitaktivitäten anbietet.

Im theatralischen Kontext sind « Cour » und « Jardin » technische Begriffe, die jeweils die linke und rechte Seite der Bühne aus der Sicht des Schauspielers vor dem Publikum bezeichnen. Diese Unterscheidung hilft Schauspielern, Regisseuren und Technikern während Proben, Inszenierungen und Aufführungen, indem sie einen klaren Rahmen für Platzierung und Bewegungen bietet.

Die « Cour » und der « Jardin » sind die beiden emblematischen Räume auf der Bühne, die sowohl für Beobachter als auch für Beobachtete Orientierungspunkte darstellen. Sie symbolisieren für uns mehr als nur eine einfache räumliche Orientierung; sie verkörpern die verschiedenen Phasen unseres Weges. Die « Cours » (der Untericht) repräsentiert Lern- und Schaffensphasen. Gleichzeitig stehen die « Jardins » ( Gärten) für Momente der Freizeit und Entspannung, in denen der Geist sich befreit, sich erneuert und in denen Kreativität ungehindert aufblühen kann. Zusammen reflektieren « Cour » und « Jardin » ein wesentliches Gleichgewicht, in dem Arbeit und Erholung sich vermischen, um die Erfahrung sowohl für den Schaffenden als auch für den Entdeckenden zu bereichern.

Cours et Jardins umfasst verschiedene Aktivitäten:

  • Les Jardins de Voltaire: außerschulische Betreuung an der Grund- und Vorschule Voltaire-Schule in Berlin.
  • Thealingua: Sprachenlernen durch theatralische Kreation.
  • En Scène: Theaterworkshops für Erwachsene in Berlin.
  • LA LIBER: Französisch-deutsche Improvisationsworkshops und -aufführungen.
  • Europäische Projekte.

Prinzipien und Werte (Auszug aus dem Unternehmensprojekt):

UNSERE VISION

  • Die soziale Bindung durch Kreativität und Kollektivität fördern.
  • Den Gemeinschaftssinn durch gemeinsame Projekte kultivieren und den Fokus auf das Kollektiv statt auf das Individuum legen.
  • Face-to-face-Interaktionen bevorzugen, um die Kommunikation zu bereichern, indem authentischer Austausch virtuellen Interaktionen vorgezogen wird.
  • Kreative Aktivitäten auf einer Projekt-Pädagogik aufbauen, um Innovation und Engagement zu fördern.
  • Eine angenehme, ruhige und sichere Arbeitsumgebung schaffen, die Produktivität und Wohlbefinden fördert.
  • Die gegenseitige Entdeckung durch persönlichen Ausdruck fördern, um die künstlerische Vielfalt besser zu schätzen.
  • Die Erforschung und Beherrschung körperlicher Ausdrucksmöglichkeiten durch aktive Praxis (wie Theater, Tanz, Gesang, Sport usw.) fördern.
  • Perspektiven öffnen, Empathie stärken und den Wechsel der Standpunkte und Meinungen fördern.
  • Aktives Zuhören und tiefes Verständnis für andere und die Gruppe entwickeln, um Zusammenhalt und Harmonie zu stärken.
  • Interkulturalität fördern, indem die Vielfalt anerkannt und gefeiert wird.
  • Sorgfältig auf Integration und Entwicklung jedes Einzelnen achten, um spezifischen Bedürfnissen gerecht zu werden.
  • Autonomie fördern und gleichzeitig Gemeinschaftsbindungen stärken:
    • Verbindungen zu anderen Organisationen herstellen, um Austausch, gegenseitiges Verständnis und gemeinsames Lernen zu fördern.
    • Neugierde für die Initiativen anderer kultivieren.
    • Die Initiative ergreifen, um bereichernde professionelle Treffen, Netzwerke und Austausch zu schaffen.
    • Pädagogische Ziele an das Projekt und die Vision der Organisation anpassen, um die Ausrichtung und Kohärenz der Maßnahmen mit den grundlegenden Werten zu gewährleisten.